Anschluss –und Abrechnungsprozess von Eigenerzeugungsanlagen, Stromspeichersystemen und Notstromaggregaten

Der Parallelbetrieb von Eigenerzeugungsanlagen mit dem Verteilnetz der Stadtwerke Karlsruhe Netzservice GmbH erfolgt auf Grundlage folgender Gesetze und Verordnungen:    

  • EEG bzw. KWKG
  • NAV bzw. KraftNAV
  • AGB 20kV bzw. 110kV
  • TAB 1kV, 20kV bzw. 110kV
  • Eigenerzeugungsanlagen am Niederspannungsnetz (VDE-AR-N 4105)
  • Eigenerzeugungsanlagen am Mittelspannungsnetz (VDE AR-N 4110) 
  • Notstromaggregate (VDE AR-N 4105 bzw. VDE AR-N 4110)

Anschlussanfragen von Eigenerzeugungsanlagen, unabhängig der Anlagengröße und des Typs, sollten möglichst frühzeitig, bereits in der Planungsphase, bei uns eingereicht werden. In Zeiten hohen Aufkommens kann eine komplexe Netzverträglichkeitsprüfung und Datenüberprüfung bis zu 4 Wochen beanspruchen. Für die Netzverträglichkeitsprüfung benötigen wir das im Download Center zu findende Datenblatt für Eigenerzeugungsanlagen sowie einen Lageplan. Sind die Angaben soweit vollständig, erhalten Sie eine Rückmeldung, in welchem Umfang die angefragte installierte Leistung bei uns eingespeist werden kann. Sind die Angaben nicht vollständig, benachrichtigen wir Sie ebenfalls. Auch Eigenerzeugungsanlagen, welche nichts einspeisen sollen, sind bei uns anzufragen und durchlaufen den normalen Anmeldeprozess. Im nächsten Schritt reichen Sie alle weiteren Dokumente gemäß Checkliste (siehe Download-Center) ein. Wir prüfen dann, ob die Daten vollständig und plausibel sind. Falls Angaben fehlen, melden wir uns, falls alle Angaben vorhanden sind, erhalten Sie eine Auftragsnummer für die Vereinbarung des Termins zur Zählersetzung/Zählerwechsel und Abnahme der Eigenerzeugungsanlage. Im letzten Schritt, nachdem die Zählersetzung erfolgte, erhalten Sie den EEG-Anlagenschlüssel von uns und wir bereiten Ihre Eigenerzeugungsanlage für die Abrechnung vor.

KONTAKT

Team Einspeisemanagement
Telefon: +49(0)721 599-3822
E-Mail

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie nutzerfreundlicher zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Wir unterscheiden zwischen Cookies, die für die technischen Funktionen der Webseite zwingend erforderlich sind, und optionalen Cookies (z.B. für Analysen). Beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen ggf. nicht alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Sie können jetzt oder später festlegen, welche Cookies Sie zulassen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.